Georgien auf ITB Berlin

Georgien dieses Jahr auf der ITB Berlin vertreten. Der Ausstellungsmarkt findet aufgrund der diesjährigen Pandemie online statt. Auf einer der größten internationalen Tourismusausstellungen der Welt wurde Georgien als Partnerland im Bereich Abenteuer und nachhaltiger Tourismus ausgezeichnet. 39 Tourismusunternehmen, Hotels, Tourismusverbände und staatliche Organisationen nehmen zusammen mit dem Nationalen Tourismusamt an der Ausstellung teil.

„In diesem Jahr haben wir die Ehre, offizieller Partner der ITB Berlin zu sein. Dies ist eine großartige Gelegenheit, Georgien als Land sicherer, vielfältiger Tourismusprodukte auf einer der größten Messen der Tourismusbranche zu präsentieren. Wir haben eine einzigartige Gelegenheit gegeben Ich bin zuversichtlich, dass die Partnerschaft mit der ITB Berlin das Bewusstsein Georgiens sowohl bei Tourismusfachleuten als auch bei Touristen, die an einer sicheren Reise nach Georgien in der Zeit nach der Entdeckung interessiert sind, weiter stärken und helfen wird Unser Privatsektor erholt sich und empfängt Touristen so schnell wie möglich, – sagte die amtierende Leiterin des Nationalen Tourismusamtes Medea Dschaniaschwili.

Im Rahmen der Ausstellung wurde ein Panel organisiert, bei dem die Ministerin für Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung, Natia Turnawa, vor den Teilnehmern der ITB Berlin sprach. Vertreter von Unternehmen nahmen ebenfalls an der Podiumsdiskussion teil.

Die virtuelle Ausstellung der ITB Berlin wird von mehr als 180 Ländern besucht, mehr als 10.000 Vertretern der Tourismusbranche, die Ausstellung hat 160.000 Besucher.

Georgien wird bereits 2023 Gastgeberland der ITB Berlin sein und Zugang zu einem Publikum von 1 Milliarde haben, das direkt und indirekt in der Tourismusbranche tätig ist.