National Geographic Traveler veröffentlicht Artikel über Adschara

„Adschara, die Küsten- und Bergregion Georgiens, ist reich an Biodiversität“, so beginnt die britische Ausgabe des Artikels von National Geographic Traveler über Adschara. Im Artikel ist über die Ökotourismus-Möglichkeiten von Adschara und der von der UNESCO anerkannten Nationalparks die Rede.

„In der Region gibt es 4 verschiedene Schutzgebiete und Nationalparks: Matschachela- und Mtirala-Nationalparks, Kintrischi- und Kobuleti-Schutzgebiete. Die letzten drei wurden kürzlich zusammen mit dem Kolcheti-Nationalpark in der Region Samegrelo zum UNESCO-Welterbe ernannt. Der UNESCO-Status der letzten Jahre kann als eine der größten Errungenschaften angesehen werden. Der Erhalt von Ökosystemen war schon immer eine der nationalen Prioritäten.“

Die britische Ausgabe von National Geographic Traveler berät Millionen von Lesern*innen, wohin sie gehen, was sie sehen und wie sie die Welt entdecken können. Der in Adschara veröffentlichte Artikel betont die Vielfalt der Möglichkeiten und Produkte des Ökotourismus in der Region.

„Die Region Adschara bietet viele Möglichkeiten für Abenteuer, Ökotourismus, ländliche und wild lebende Tiere. Hier gibt es alles für Naturliebhaber. „Wandern, Reiten, Wilfasserfahrt, Seilrutschen, Camping, Glamping, Vogelbeobachtung – dies sind nur einige der Aktivitäten, die Sie in Adschara genießen können“, heißt es in dem Artikel.

Der Artikel wurde in der Herbstausgabe von National Geographic Traveler veröffentlicht. Am Ende des Artikels wird der Leser eingeladen, nach Adschara zu reisen.

„Reisen Sie nach Adschara, um die volle Pracht des natürlichen Reichtums zu erleben, der von der UNESCO zum Naturerbe erklärt wurde und somit der erste in Georgien ist.“