Nationalpark Matschachela

Allgemeine Informationen

Der Nationalpark Matschachela befindet sich in Atschara, im Bezirk Chelwatschauri und ist 30 km von Batumi entfernt. Das Hauptziel der Schaffung des Parks ist die Erhaltung der einzigartigen Artenvielfalt und der Ökosysteme der kolchischen Wälder. Das Verwaltungs- und Besucherzentrum befindet sich in der Gemeinde Chelwatschauri im Dorf Atscharisagmarti.

Das Gebiet des Parks ist mit Wäldern vertreten, die die Hänge rund um den Fluss Matschachela bedecken. Im Parkgebiet sind drei Fußgängerwege in die Autoroute integriert. Die aktive Touristensaison dauert von Mai bis Oktober.

Adresse: Dorf Atscharisagmarti, Bezirk Chelwatschauri
Tel.: (00995) 595 08 60 75
www.nationalparks.ge

Nationalpark Matschachela: Biodiversität

Flora & Fauna

Auf dem Territorium des Parks gibt es einzigartige Reliktpflanzen, die auf der Roten Liste stehen: Kolchischer Buchsbaum, Kastanie, Pontische Eiche, Pontischer Rhododendron, Bergahorn, Mispel u.a.

Im Nationalpark Matschachela werden Gämsen, Rehe, Braunbären, Schakale, Wölfe, Luchse, Wildschweine, Eichhörnchen usw. gesichtet. Die Tiere der Roten Liste sind: Braunbär, Gämse, Luchs, Otter und kaukasisches Eichhörnchen.

Nationalpark Matschachela: ein Video des Amtes für Schutzgebiete

Was kann man unternehmen?

Route 1: Bergweg von Erzengel (Mtawarangelosi)

Dauer: 1 Tag
Länge: 9 km
Sehenswertes: Panoramablick, Blick auf Batumi
Beste Reisezeit: Frühling, Sommer, Herbst
Schwierigkeitsgrad: mittel

Beschreibung: Die Autofahrt (5 km) beginnt im Dorf Sindieti. Am Ende des Dorfes führt der Wanderweg (4,1 km) in Richtung Erzengelberg. Der Weg führt durch Buchen- und Kastanienwälder, Bergbäche und -quellen, alte Siedlungen und durchquert den Erzengelberg. Von da aus kann man die Aussicht auf die Stadt Batumi, den Nationalpark Matschachela und die Schlucht des Flusses Tschorochi genießen. Wer die Nacht in der Natur verbringen möchte, kann ein Zelt aufschlagen und auf dem Berg, in der Nähe der Quelle campen.

Hinweis: Der Erzengelberg kann auch vom Besucherzentrum des Nationalparks Matschachela aus über eine 6,6 km lange Straße erreicht werden, die den Erzengelberg verbindet.

Route 2: Kokoleti-Weg

Bergwelt des Nationalparks, Nationalpark Matschachela
Bergwelt des Nationalparks © Nationalparks von Georgien

Dauer: 1 Tag
Länge: 15 km
Sehenswertes: Panoramablick
Beste Reisezeit: Frühling, Sommer, Herbst
Schwierigkeitsgrad: mittel

Beschreibung: Die Route beginnt im Besucherzentrum, führt durch das Dorf Kweda Kokoleti und dann durch den Kolchischen Wald, der von Mischwald bedeckt ist. Die Straße führt zur Plattform, wo das türkische Biosphärenreservat und sowie 6 Dörfer von oberem Matschacheta zu sehen sind. Von der Aussicht in 1,2 km sind Picknickplätze vorhanden. Es ist auch ein Campingplatz eingerichtet, wo es tropische Umgebung, wilde Natur und kalte Wasserquellen gibt. Die Route endet im Dorf Kokoleti.

Hinweis: Um eine Reise zu planen, müssen Sie sich über Ihre Reise bei der Verwaltung des Matschachela-Nationalparks informieren, da es sich um eine Grenzzone handelt.

Um eine Genehmigung zu erhalten, wenden Sie sich an die Grenzpolizei unter der folgenden Adresse: Bpol@mia.gov.ge. Sie müssen die folgenden Informationen per E-Mail senden: Personalausweis oder Reisepass und den Text „Matschachela [engl.: Machakhela] Nationalpark, Kokoleti Pfad, Erhalt einer Genehmigung und die Anzahl der Tage, wie lange Sie bleiben möchten“. Bei ausländischen Besuchern sollte auch die Seite des Reisepasses mitgeschickt werden, auf der der Einreisestempel zu sehen ist. Nach Erhalt der Genehmigung wenden Sie sich bitte an die Parkverwaltung.

Route 3: Pfad des Zwillingswasserfalls

Dauer: 1 Tag
Länge: 10 km
Sehenswertes: Kultur, Ethnographie, Zwillingswasserfall
Beste Reisezeit: Frühling, Sommer, Herbst
Schwierigkeitsgrad: einfach

Beschreibung: Die Route beginnt am Besucherzentrum im Dorf Atscharisagmarti. Zuerst passiert sie den 10,3 km Straße und fährt zum Oberen Kokoleti. Von da aus führt der Wanderweg in Richtung des Zwillingswasserfalls. Auf dem Weg kann man die schönen Aussichten und Dörfer des Matschachela-Tals genießen. Am Ende des Weges können Sie ein herrliches Schauspiel genießen: einen rauschenden Fluss mit kleinen Wasserfällen und riesigen Felsbrocken. Zwischen den grünen Felsen öffnet sich ein 47 Meter hoher “Zwillingswasserfall“. Es gibt auch einen Picknickplatz.

Übernachtung: Wer die Nacht in der Natur verbringen möchte, kann ein Zelt aufschlagen und an den Wasserfällen campen.

Für weitere Informationen können Sie die Seite der Region Atschara besuchen.