Wandern & Vögel beobachten

Der Nationalpark Dschawacheti befindet sich in der südgeorgischen Region Samzche-Dschawacheti, Bezirk Ninozminda. Die Fläche des Parks beträgt 14.200 Hektar. Auf der Hochebene von Dschawacheti gibt es viele Seen, darunter die größte Hochebene in ganz Georgien – der Parawani-See. Der höchste Punkt ist der Berg Didi Abuli (was „großer Abuli“ bedeutet). Es ist 3.300 m vom Meeresspiegel entfernt. Im Nationalpark Dschawacheti kann man bei eintägige Reisen wandern und Vögel beobachten.

Charakteristisch für diesen Ort ist ein sehr trockenes Kontinentalklima, während die Jahresdurchschnittstemperatur recht niedrig ist, da die meisten Seen den ganzen Winter über lange Zeit zugefroren sind. Im Park ist es möglich, 7 verschiedene Arten von Wander-, Reit- und Radtouren für den Urlaub zu genießen.

Kontaktinformationen: 577 64 04 82

Wanderrouten

1. Route: Madatapa-Berg

Dauer: 1 Tag
Länge: 18 km
Sehenswertes: Madatapa-Berg
Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst
Schwierigkeitsgrad: Schwer

Beschreibung: Die Route beginnt im Dorf Sameba und führt in Richtung der östlichen Bucht des Sees, biegt nach Osten ab, passiert ein Hirtenlager und endet auf einer Hochebene 2300 Meter über dem Meeresspiegel. Der Weg führt über die gleiche Route zurück. Der Berg Madatapa ist ein kegelförmiger Berg vulkanischen Ursprungs, von dem sich ein malerisches Panorama des Dschawacheti-Plateaus und der Samsari-Kette eröffnet.

2. Route: Madatapa-See

Dauer: 1 Tag
Länge: 22 km
Route: Die Route beginnt im Dorf Sameba und führt entlang des Ostufers des Madatapa-Sees.
Sehenswertes: Madatapa-See, Vogelbeobachtung
Alle Jahreszeiten
Schwierigkeitsgrad: Mittel

Beschreibung: Die Route beginnt im Dorf Sameba und führt entlang des Ostufers des Madatapa-Sees. Am Fuße des Berges Madatapa gibt es einen Picknickplatz und einen Vogelbeobachtungsturm auf einer östlichen Landzunge (6 km entlang des Weges). Von diesem Bereich aus eröffnet sich ein spektakulärer Blick auf den See und die Buchten an seinem Ostufer. Der Madatapa-Fluss fließt aus dem See und mündet später in die Flüsse Parawani und Bugdascheni.

3. Route: Bugdascheni-See

Dauer: 1 Tag
Länge: 2 km
Sehenswertes: Bugdascheni-See, Vogelbeobachtung
Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst
Schwierigkeitsgrad: Einfach

Die Route beginnt im Zentrum des Dorfes Gorelowka und führt entlang des Ufers des Bugdascheni-Sees in Richtung Vogelbeobachtungsturm und führt über dieselbe Route zurück. Ein Großteil des südlichen Teils dieses Gebietes besteht aus Feuchtgebieten. Das Gebiet um den See ist für einen Teil des Jahres Heimat vieler Zugvogelarten und das Ufer ist weitgehend unberührt. Ein Picknickplatz und der Vogelbeobachtungsturm stehen den Besuchern zur Verfügung.

4. Route: Karzachi-See

Dauer: 1 Tag
Länge: 3 km
Sehenswertes: Karzachi-See, Vogelbeobachtung
Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst
Schwierigkeitsgrad: Einfach

Beschreibung: Die Route beginnt am Verwaltungsgebäude der Schutzgebiete von Dschawacheti und führt in Richtung Georgiens Grenze zur Türkei. Der Weg führt am Ufer des Karzachi-Sees entlang, bevor er einen Turm für Vogelbeobachtung erreicht und über eine andere Route zurückgeht. Vögel können vom Turm mit Informationstafeln über heimische Arten beobachtet werden, und Besucher können den Picknickplatz mit Toiletten nutzen. Die Route ist besonders für Ornithologen und Angler interessant.