Canyon & Wasserfälle von Okaze

Kurzer Abriss

Auf dieser Seite möchten wir zwei besondere Arten von Abenteuer vorstellen, die sehr beliebt unter Touristen sind: Canyon & Wasserfälle von Okaze. Der Canyon befindet sich im Dorf Gordi im Bezirk Choni, Region Imereti. Es ist eine Überraschung für Extremabenteurer. Der Okaze-Canyon wurde 2014 eröffnet. Er ist das ganze Jahr über für Besucher geöffnet. Die aktive Saison dauert von April bis Oktober.

Tour auf dem hängenden Pfad

Okaze-Canyon
Okaze-Canyon © Nationalparks von Georgien

Dauer: innerhalb eines Tages
Länge: 6 km

Sehenswertes: Okaze-Canyon, Dadiani-Waldpark*, hängender Pfad
Saisons: alle Jahreszeiten
Schwierigkeitsgrad: einfach

Beschreibung: Die Route beginnt am Besucherzentrum des Okaze-Canyon, das sich im Dorf Gordi befindet. Der Fußgängerweg führt durch die historischen Wälder der Fürstenfamilie Dadiani, so dass die Besucher*innen wandern und 780 Meter lange Hängepfade genießen können. Das letzte Ziel ist ein Panoramablick, bei dem sie die Möglichkeit haben, Fotos mit einer auf dem Gebiet installierten Smart-Kamera zu machen. Für diejenigen, die extreme Touren lieben, gibt es einen Hängepfad, der ungefähr 2-3 Stunden dauert.

Aufgrund der Sicherheitsnormen der Besucher ist es verboten, den Pfad bei Regen und Schnee zu begehen.
Öffnungszeiten: 10:00 bis 17:30 Uhr täglich, außer Montag

Ein Besuch des Okazi-Canyon ist kostenpflichtig:
Ticket für Minderjährige – 5,00 Lari
Ticket für georgische Staatsbürger – 8,00 Lari
Für ausländische Bürger*innen (Erwachsene) – 15,00 Lari

* Der Dadiani-Waldpark wurde 1841 vom Fürsten von Samegrelo Dawit Dadiani angebaut. Es gibt etwa 90 einheimische Bäume im Wald. Der Waldpark wird auf 7 Hektar bewirtschaftet. Der Eintritt in den Park ist frei.

Wasserfälle von Okaze (Kintschcha)

Der Okaze-Wasserfall befindet sich in der Gemeinde Choni in der Region Imereti, in der Nähe des Dorfes Kintschcha. Es handelt sich um eine dreistufige Wasserfallkaskade in der Fluss-Schlucht von Sazikwilo. Es fließt aus dem östlichen Teil massiver Kreidesteinhänge. Der Wasserfall zeichnet sich durch seine geomorphologische Konstruktion aus. Von den oberen Stufen stürzt das Wasser aus 25m und aus 70m Höhe ins Flachland, wo sich riesige Siphons bilden. Nachdem man sich den kleinen Flüssen angeschlossen hat, steigt ein dritter, 20 Meter hoher Wasserfall hinab.

Canyon & Wasserfälle von Okaze
Okaze-Wasserfall © Nationalparks von Georgien

Es ist möglich, den Wasserfall auf markierten Wegen zu besuchen, abgesehen davon, dass auf dem Territorium keine Infrastruktur eingerichtet wurde, wurde er von vielen Besuchern entdeckt und war in der Liste der beliebtesten Reiseziele. Machen Sie Ihre Reise abenteuerlicher und verschieben Sie diesen erstaunlichen Ort nicht.

Ort: Bezirk Choni, Dorf Kintschcha, 843 Meter über dem Meeresspiegel.

Zufahrt: Die nächste größere Siedlung ist Choni. Choni ist 260 km von Tbilissi entfernt; Dauer – 3 Stunden und 30 Minuten;
Von Choni bis zum Dorf Kintschcha – 26 km; Dauer – 40 Minuten;
Vom Besucherzentrum Okaze-Canyon, Dorf Gordi bis zum Naturdenkmal – Dorf. Kinchcha – 5 km; Dauer – 15 Minuten

Übernachtung: Optimal wäre die Hotelübernachtung in Zkaltubo oder Kutaissi.

Kontaktinformationen: 539 54 15 22